R1250RT Bremsen vorne "suppen"

der neue Wasserboxer ab Modelljahr 2014
Antworten
dlohnier

R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von dlohnier »

Hallo 1250'er RT-Freunde,

ein RT-Freund, jetzt GS-Fahrer (R1250GS Adventure) hat mich gestern auf die Thematik aufmerksam gemacht. Die vorderen (FrĂŒher Brembo, jetzt HAYES) BremssĂ€ttel der 1250er suppen zum Teil, mal mehr mal weniger.
Es tritt, so sieht es aus, BremsflĂŒssigkeit aus. Tritt angeblich beim Stillstand aufgrund des fehlenden Drucks im System auf.
Ob die Ursache Riefen im Bremskolben sind oder ein O-Ring ausserhalb der Toleranz ist unklar. DarĂŒber wird im GS Forum heftig diskutiert, ĂŒber 55 Seiten der Thread.
Die Menge ist unterchiedlich, bei mir ist es sehr wenig, aber ens ist klar "Da darf gar nichts austreten"
Die Bremswirkung ist ohne BeeintrĂ€chtigung. Gut das BremsflĂŒssigkeit kein Öl ist sondern aus Polyglykolverbindungen besteht.

BMW tauscht wohl die Bremszange komplett aus, aber BMW/HAYES kann, wie immer in solchen gehÀuft auftretenden FÀllen, nicht genug liefern
Ich bin am Mittwoch mit der RT bei der 1000er Inspektion und werde es ansprechen. Und dann hier berichten

Zu meinen Fotos: Meine RT hat noch keinen Regen sondern nur 1048km trockene Straße unter den Reifen gehabt.

Schaut doch mal eure vorderen HAYES BremssÀttel nÀher an und berichtet hier.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geÀndert von dlohnier am 01.04.2019, 13:44, insgesamt 1-mal geÀndert.
Gruß, Reinhold
Bastler

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von Bastler »

Na,
da bleib ich doch lieber noch ein paar Jahre bei meiner 1150er.
Die wird jetzt zarte 18 Jahre (ist quasi VolljÀhrig).
Fehler, Defekte, etc... NICHTS

Wer weiß schon wieviele Billigteile in den neuen MotorrĂ€dern verbaut werden...
Klaus RT
Moderator

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von Klaus RT »

:offtopic:

Kurze Frage, seid wann Sind denn Polyglykole kein Öl?
Es sind nur keine Öle auf Mineralölbasis.
Leben und leben lassen

LG Klaus

R1200 RT LC BJ 05/2015

Bild
Kurventreiber

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von Kurventreiber »

Bastler hat geschrieben:Na,
da bleib ich doch lieber noch ein paar Jahre bei meiner 1150er.
Die wird jetzt zarte 18 Jahre (ist quasi VolljÀhrig).
Fehler, Defekte, etc... NICHTS
......
:shock: :lol: :lol: :lol:

Ja ne, ist klar

WĂ€hrend andere hier bei fĂ€lligen (sauteuren) Reparaturen der 11xx Reihe SchweißausbrĂŒche bekamen, hatte Deine 18 Jahre lang nix.
Man Andreas, hÀttest Du nicht mit dem Beitrag noch bis morgen (01.04) warten können? Dann hÀtte er auch einen Sinn gehabt.

:mrgreen: :prost:
"Sie haben Feinde? Gut, es bedeutet, dass Sie irgendwann in Ihrem Leben fĂŒr etwas eingetreten sind." - Winston Churchill
flypg

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von flypg »

Ich hatte meine 1250er Anfang Dezember in meine Garage geholt und mit dem Speedlifter aufgehÀngt.
Sie hing vorne niedriger und hinten höher.
Im Februar entdeckte ich direkt auf der vorderen Felge einen goldfarbenen, geruchlosen Öltropfen und hatte keine Ahnung, wo und wie dieser Tropfen auf die Felge kommen konnte.
Meine Suche am Bremssattel- alles trocken.

Gestern bei knapp zweitausend gefahrenen Kilometern die erste WÀsche gemacht und festgestellt, dass die vordere Felge an einigen Stellen ziemlich schmutzig war, was nicht durch Bremsstaub zu erklÀren ist.

Offensichtlich bin ich auch einer der GeschÀdigten.
Spaß an der Fortbewegung kann man verdoppeln, wenn man die Zahl der RĂ€der halbiert.
dlohnier

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von dlohnier »

Bastler hat geschrieben:Na,
da bleib ich doch lieber noch ein paar Jahre bei meiner 1150er.
Die wird jetzt zarte 18 Jahre (ist quasi VolljÀhrig). Fehler, Defekte, etc... NICHTS
Wer weiß schon wieviele Billigteile in den neuen MotorrĂ€dern verbaut werden...
Kann Mann so machen Andreas, aber der Fahr-Spassfaktor der 1250er ist extrem grĂ¶ĂŸer, nur der Landschafts-Spassfaktor ist identisch. Die verbesserte Sicherheit schĂ€tze ich sehr, da hat sich ebenfalls sehr viel getan.

Ich hatte mal ne 80/7 mit GlĂ€ser, ne 80RT, ne 1100RT, ne 1200MĂŒ, ne LC und will nicht mehr zurĂŒck. Es geht immer nach Vorne, mit dem Leben, beim Fahren und mit dem technischen Fortschritt, das gefĂ€llt mir viel besser als Oldtimer zu fahren. Aber jedem das seine. :wink:

Und kleine Defekte und Anlaufprobleme bei Neuerungen gehören bei BMW und allen anderen Motorrad- und Fahrzeugherstellern heute leider einfach dazu, solange diese behoben werden und niemand zu Schaden kommt kann ich damit leben.

Und das mit den Billigteilen, na ja meine 1100RT hatte ein Fahrwerk welches im 2 Personenbetrieb quasi unfahrbar war, das war billig. Der Upgrade auf Wilbers war nicht umsonst. Bei den Nachfolgern ist das völlig unnötig. Von den ABS / Batterie Kaltstartproblemen reden wir mal nicht.

Andreas, mach auf gar keinen Fall ne Probefahrt mit der 1250er, niemals :mrgreen:
Gruß, Reinhold
Kurventreiber

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von Kurventreiber »

dlohnier hat geschrieben:
Bastler hat geschrieben:Na,
da bleib ich doch lieber noch ein paar Jahre bei meiner 1150er.
Die wird jetzt zarte 18 Jahre (ist quasi VolljÀhrig). Fehler, Defekte, etc... NICHTS
Wer weiß schon wieviele Billigteile in den neuen MotorrĂ€dern verbaut werden...
Kann Mann so machen Andreas, aber der Fahr-Spassfaktor der 1250er ist extrem grĂ¶ĂŸer, nur der Landschafts-Spassfaktor ist identisch. Die verbesserte Sicherheit schĂ€tze ich sehr, da hat sich ebenfalls sehr viel getan.

Ich hatte mal ne 80/7 mit GlĂ€ser, ne 80RT, ne 1100RT, ne 1200MĂŒ, ne LC und will nicht mehr zurĂŒck. Es geht immer nach Vorne, mit dem Leben, beim Fahren und mit dem technischen Fortschritt, das gefĂ€llt mir viel besser als Oldtimer zu fahren. Aber jedem das seine. :wink:

Und kleine Defekte und Anlaufprobleme bei Neuerungen gehören bei BMW und allen anderen Motorrad- und Fahrzeugherstellern heute leider einfach dazu, solange diese behoben werden und niemand zu Schaden kommt kann ich damit leben.

Und das mit den Billigteilen, na ja meine 1100RT hatte ein Fahrwerk welches im 2 Personenbetrieb quasi unfahrbar war, das war billig. Der Upgrade auf Wilbers war nicht umsonst. Bei den Nachfolgern ist das völlig unnötig. Von den ABS / Batterie Kaltstartproblemen reden wir mal nicht.

Andreas, mach auf gar keinen Fall ne Probefahrt mit der 1250er, niemals :mrgreen:
So isses , dieses "FrĂŒher war alles besser" .... oh man...
Aber Hauptsache man "lĂŒgt" sich selber einen vor
Immer wieder schön :D


Dein Beitrag hat aber auch eine andere wichtige Info fĂŒr mich :thanks:die ich so noch gar nicht auf dem Schirm hatte.
Erst deine Fotos haben mich etwas schockiert . Verbaut BMW jetzt keine Brembo Bremsanlagen mehr? :cry:
"Sie haben Feinde? Gut, es bedeutet, dass Sie irgendwann in Ihrem Leben fĂŒr etwas eingetreten sind." - Winston Churchill
Achim

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von Achim »

Nein, leider keine Brembo mehr.
--------------------------------------------- Der PensionÀr fÀhrt viel und er fÀhrt weit - warum auch nicht? Er hat die Zeit!

-------------------------------------------------------------------BMW ! R 1250 RT - What else?

---------------------------------------------------------------------------------Bild
-------------------------------------------------------------------------------MurmelRacingTeamDolomiti
---------------------------------------------------------------------https://www.stoc-nordundfreunde.website/
dlohnier

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von dlohnier »

Achim hat geschrieben:Nein, leider keine Brembo mehr.
Doch, hinten noch Brembo.
Das ist der Gang der Zeit „global Sourcing“ halt.
Das Getriebe kommt ja auch aus Japan, usw.
Gruß, Reinhold
RT-Runner

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von RT-Runner »

BremsflĂŒssigkeit hat, bzw. hatte frĂŒher definitiv, die unangenehme Eigenschaft, Lacke anzugreifen.

Passt also auf, wenn ihr die "Suppe" auf lackierte Teile (Felgen sind auch lackiert!!) bekommt, dann ganz schnell dort entfernen!!

Leider zeigt sich die lackschÀdigende Wirkung manchmal auch erst nach einiger Zeit. Daher empfehle ich, wenn dieser Schaden (Mangel) bei euch auftritt, diesen auch durch Fotos der Suppe auf den lackierten Teilen zu dokumentieren!!
Gruß aus Hildesheim
Arnd


2010-2018 R1200RT ..... Bj. 2009
2018 - .... R1200RT LC .. Bj. 2018
tommydsa

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von tommydsa »

Die Hayes mag ich am Bike (Fahrrad) schon nicht...

aber da kommt sicherlich noch mehr zum Vorschein

bei der 1300er wird es dann behoben sein (bis auf die anderen Neuigkeiten)

:up:
Apollo

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von Apollo »

Warum kann man nicht einfach alt bewĂ€hrtes bewahren? Mir ist nicht ersichtlich warum vorn nun andere Bermsen sein mĂŒssen. Hinten bleiben die alten. Das sieht so aus als ob fĂŒr zwei Jahre noch so viele Bestellt sind, die mĂŒssen erstmal weg und wenn der neue Lieferant nicht spurt hat man ja noch den alten.
Fortschritt hin oder her.
Gruß Thomas

verrĂŒckte Dinge an meiner RT
https://e1.pcloud.link/publink/show?cod ... 3lqyau3bmy

DiagnosegerĂ€t BikeScan 100 steht zur VerfĂŒgung
Bastler

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von Bastler »

Kurventreiber hat geschrieben:
Bastler hat geschrieben:Na,
da bleib ich doch lieber noch ein paar Jahre bei meiner 1150er.
Die wird jetzt zarte 18 Jahre (ist quasi VolljÀhrig).
Fehler, Defekte, etc... NICHTS
......
:shock: :lol: :lol: :lol:

Ja ne, ist klar

WĂ€hrend andere hier bei fĂ€lligen (sauteuren) Reparaturen der 11xx Reihe SchweißausbrĂŒche bekamen, hatte Deine 18 Jahre lang nix.
Man Andreas, hÀttest Du nicht mit dem Beitrag noch bis morgen (01.04) warten können? Dann hÀtte er auch einen Sinn gehabt.

:mrgreen: :prost:
Henryk,

bis auf Verschleißteile war mit meiner RT nichts!
Die fĂ€hrt, bekommt die Mindestpflege und wird immer „Warmgefahren“.
Ich bin ĂŒbrigens ein Oldtimerfanatiker!
Gestern bin ich mit einen Cabrio (Bj. 1928) 400km Spazierengefahren. Das Auto ist noch ein ErbstĂŒck von meinem Opa. Ich wĂŒrde es fĂŒr keine Summe tauschen. Sicherheit bietet das Teil ĂŒberhaupt keine.
Den Bremsweg kann mann schlicht vergessen.

Dagegen ist meine RT ein hoch-modernes Technikmonster...

Gruß
Andreas
r1150rt

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von r1150rt »

Apollo hat geschrieben:Warum kann man nicht einfach alt bewĂ€hrtes bewahren? Mir ist nicht ersichtlich warum vorn nun andere Bermsen sein mĂŒssen. Hinten bleiben die alten. Das sieht so aus als ob fĂŒr zwei Jahre noch so viele Bestellt sind, die mĂŒssen erstmal weg und wenn der neue Lieferant nicht spurt hat man ja noch den alten.
Fortschritt hin oder her.
Hallo Thomas,

Kosteneinsparung und etwas Vereinheitlichung. Bis gestern ging man davon aus, dass BMW fĂŒr die neue S1000RR die Bremsen neu entwickelt hat. Aufgrund des obigen Beitrags von Reinhold, habe ich den ETK gewĂ€lzt mit dem Ergbnis, dass die vorderen BremssĂ€ttel und BremsbelĂ€ge in der R1250GS + GS-Adventure, R1250RT und S1000RR zum Einsatz kommen.
Die vorderen Bremsscheiben bei den Boxern Ø 305mm D 4,5mm sind gleich geblieben, bei der neuen RR werden die von der XR Ø 320mm D 4,5mm verbaut, vormals D 5mm.
Die hintere Bremsscheibe, BremsbelÀge, Bremssattel sind gleich geblieben.

Wie die vorderen Bremsen sich in der Praxis zeigen, wird sich vor allem an der neuen RR auf der Rennstrecke zeigen. Das dauert jedoch noch ein Weilchen, da der stĂ€ndig verschobene Liefertermin erst in ein paar Monaten ist. Hat es die 5mm Bremsscheiben schon stĂ€ndig verzogen, sind viele auf Zubehör 5,5mm gewechselt und jetzt mit 4,5mm ist fraglich wie es da auf Dauer aussieht, die 5,5mm stehen nur beim M-Paket mit CarbonrĂ€der zur VerfĂŒgung.

Die BeitrĂ€ge im GS-Forum zu den Undichtigkeiten habe ich mir angeschaut, auch wie sich BMW zu dem Thema verhĂ€lt, was so nicht i.O. ist. Jedenfalls werden bei den Betroffenen die BremssĂ€ttel vom Freundlichen ausgetauscht, sofern LieferfĂ€hig. (ungeprĂŒft, seien seit vorgestern vom rechten Bremssattel 267 StĂŒck im RĂŒckstand).
Bei vielen Maschinen mit diesen Hayes-BremssĂ€tteln wurde die Undichtigkeit bereits im Ausstellungsraum schon festgestellt und mancher Kunde der auch bei Übergabe noch nichts feststellen konnte, war es dann nach mehreren Hundert Kilometern soweit, bei dem einen nur ein Bremssattel, bei dem anderen beide BremssĂ€ttel.

Deshalb sollte man ein wachsames Auge darauf haben!
______________
Viele GrĂŒĂŸe Herb
r1150rt

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von r1150rt »

RT-Runner hat geschrieben:BremsflĂŒssigkeit hat, bzw. hatte frĂŒher definitiv, die unangenehme Eigenschaft, Lacke anzugreifen.

Passt also auf, wenn ihr die "Suppe" auf lackierte Teile (Felgen sind auch lackiert!!) bekommt, dann ganz schnell dort entfernen!!

Leider zeigt sich die lackschÀdigende Wirkung manchmal auch erst nach einiger Zeit. Daher empfehle ich, wenn dieser Schaden (Mangel) bei euch auftritt, diesen auch durch Fotos der Suppe auf den lackierten Teilen zu dokumentieren!!

Hall Arnd,

da hĂ€tt ich auch was. Nach dem BremsflĂŒssigkeitwechsel an meinen PKW's mit DOT4 LV (von Brembo) war mein EntlĂŒftungsschlauch tagsdrauf nicht mehr durchsichtig, sondern milchig.

BMW gibt im ETK fĂŒr all unsere Boxer (ausser die Klassiker) die BremsflĂŒssigkeit DOT4LV, Niederviskos (Original BMW Expert Line Motorrad) an. Laut dem BMW-Technikhandbuch meiner R1150RT wie auch dem Reparaturhandbuch wird nur DOT4 angegeben.
BremsflĂŒssigkeitswechsel mit DOT4 hab ich schon zigfach an Mopeds und PKWs gemacht und derselbe durchsichtige EntlĂŒftungsschlauch war danach ohne VerĂ€nderung.
Deshalb frag ich mich, inwieweit es auch Auswirkung der DOT4LV auf den ABS-Druckmodulator haben kann bzw. fĂŒr die Defekte ursĂ€chlich sein kann.
______________
Viele GrĂŒĂŸe Herb
Achim

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von Achim »

dlohnier hat geschrieben:
Achim hat geschrieben:Nein, leider keine Brembo mehr.
Doch, hinten noch Brembo. Das ist der Gang der Zeit „global Sourcing“ halt. Das Getriebe kommt ja auch aus Japan, usw.
Aber wir reden hier schon ausschließlich ĂŒber die vorderen BremssĂ€ttel!?
dlohnier hat geschrieben:Schaut doch mal eure BremssÀttel nÀher an und berichtet hier.
Bisher (knapp 2.000 km) ist meine Maschine nicht betroffen. Bin gespannt!
--------------------------------------------- Der PensionÀr fÀhrt viel und er fÀhrt weit - warum auch nicht? Er hat die Zeit!

-------------------------------------------------------------------BMW ! R 1250 RT - What else?

---------------------------------------------------------------------------------Bild
-------------------------------------------------------------------------------MurmelRacingTeamDolomiti
---------------------------------------------------------------------https://www.stoc-nordundfreunde.website/
flypg

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von flypg »

Ich war heute Morgen ohne Motorrad in der Niederlassung und habe den Schaden am rechten Bremssattel angezeigt.
Antwort: "Ja klar, machen wir, der Bremssattel wird ausgetauscht."
Auf meine Frage nach dem Liefertermin, wurde gesagt, dass die letzte Bestellung einer Reklamation am 04.04. ausgeliefert werden wird.
Auch sei die Angabe, dass nach dem 14.12.19 alle BremssÀttel fehlerfrei sind, falsch. Sie hÀtten auch schon aus der Herstellung Februar d.J. BremssÀttel getauscht.
Spaß an der Fortbewegung kann man verdoppeln, wenn man die Zahl der RĂ€der halbiert.
Apollo

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von Apollo »

Hallo Herb
Ich weis jetzt nicht ob Deine Aussagen mich beruhigen oder noch mehr mein gesagtes bestÀtigt. Da ich nicht betroffen bin braucht's mich nicht zu Àrgern tut es aber. Ich habe noch die reihenweise Stillegung wegen der Radnarbe im Kopf.
Im BMW Werk Berlin hatte ich den Eindruck das BMW viel Aufwand betreibt QuallitÀt zu liefern. Wenn die aber Fertigunstolerazen aller Brembo nicht schaffen können. :wallb:
Oh man ! BMW kann QualitÀt kostet aber und braucht Zeit.
Mal sehen wieviel diesmal verÀrgert werden.
Gruß Thomas

verrĂŒckte Dinge an meiner RT
https://e1.pcloud.link/publink/show?cod ... 3lqyau3bmy

DiagnosegerĂ€t BikeScan 100 steht zur VerfĂŒgung
r1150rt

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von r1150rt »

Hallo Thomas,

wie es zukĂŒnftig mit QualitĂ€t aussieht wird sich zeigen.
Kommt auf die BMW-Group an, ob und wie bei der Motorradsparte ebenfalls Druck auf die Zulieferer ausgeĂŒbt wird ihre Kosten zu senken. BMW Effizienzprogramm Performance Next.
______________
Viele GrĂŒĂŸe Herb
Driver

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von Driver »

Bei meiner 1250er ist nach 2000Km noch Alles
im grĂŒnen Bereich. Staubtrocken.
Mal schauen was wird. Werde ich auf jeden Fall im Auge behalten.
Vielleicht gibt es auch in Zukunft eine direktive Aufforderung vom KBA.
Mit einem Gruß aus dem Essener SĂŒden

Peter


Das Geheimnis des GlĂŒcks ist Freiheit - der SchlĂŒssel zur Freiheit ist Mut !

( Zitat )
BMWRT7

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von BMWRT7 »

Wie war das noch mal Pfingsten 2014 - bei schönstem Wetter durften nagelneue BMW MotorrÀder nicht mehr bewegt werden !

Persönlich finde ich es nicht gerade spassig wenn es aus der Bremse suppt - BMW Motorrad scheint aber keine Sicherheitsbedenken zu haben.
Also wird es nicht so schlimm sein :prost:
RT-Freunde Gruß
Hans-Dieter

Der Weg ist das Ziel


Meine RT Fotos einfach hier KLICK https://photos.app.goo.gl/4Dwe8XmYSmHmsMSC9
dlohnier

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von dlohnier »

BMWRT7 hat geschrieben: Persönlich finde ich es nicht gerade spassig wenn es aus der Bremse suppt - BMW Motorrad scheint aber keine Sicherheitsbedenken zu haben.
Also wird es nicht so schlimm sein :prost:
Es ist nicht schlimm! Wenn es unter Druck, also beim Bremsen undicht wĂ€re, dann sĂ€he das ganz anders aus. So ist es mehr oder weniger ein optisches Problem, der Lack kann angegriffen werden. Wobei ich auch Bedenken hĂ€tte wenn es nicht behoben wĂŒrde, denn wie sich so was langfristig entwickeln kann ist unbekannt.
Gruß, Reinhold
rt_lc_user

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von rt_lc_user »

Hallo,

ich kanns mal wirklich nicht glauben!

Warum wechselt man wieder ohne Grund von einem bewÀhrten System, in diesem Fall des Weltmarkprimus, ohne Not auf ein anderen Hersteller?

Da will man wohl auf Kosten der QualitÀt wieder Gewinnmaximierung betreiben.
Der Kunde bekommt das Premiummoped ja nicht gĂŒnstiger.

Und dann geht's wieder in die Hose!

Brembo Bremsen sind eine Bank, im Sportbereich gibt es nichts Anderes / Besseres !

Gruß Conny
dlohnier

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von dlohnier »

Hallo 1250er Fahrer,
mein HÀndler sieht das ganz entspannt: neue BremssÀttel bestellen - warten - auswechseln - fertig.
Ist nur ne Optische BeeintrĂ€chtigung, aber darf nicht sein und wird erledigt. FĂŒr mich völlig ok.

ErgĂ€nzung 4.4.19: Die BremssĂ€ttel wurden gestern schon getauscht. Ein Satz fĂŒr ein anderes Motorrad, welches aber nicht da war kam an und schwups an meine dran. Das wusste nur der Kollege abends beim Abholen nicht, der Meister rief mich heute an. Klasse Service, so muss es sein - Problem erkannt, Problem gebannt :up:

Der Meister sagte mir, dass die goldenen BremssÀttel und die Standrohe nicht lackiert sondern eloxiert sind.
Ich kanns aber nicht beurteilen. FĂŒr mich siehts nicht nach Eloxal aus. Aber Spuren der jetzt entfernte BremsfĂŒssigkeit an den Teilen erkenne ich nicht.
Gibt es hier einen Material & Beschichtungs-Experten?

Einfach nicht aufregen, BMW und der HÀndler löst das Problem schon. Die LC Fahrer des ersten Jahres kennen auch ganz andere Sachen.
Sucht mal nach "Rolls Royce Trent Probleme", das sind wirkliche Probleme denn Triebwerksschaufeln sind extrem wichtig und lassen sich nicht so einfach fertigen und tauschen. Trotzdem passiert so was, obwohl in der Luftfahrt höhere Sicherheitsstandards gelten und der Entwickkungs & Testaufwand wesentlich höher ist. Menschen, Kosten- und Termindruck halt.
Gruß, Reinhold
Ralph

Re: R1250RT Bremsen vorne "suppen"

Beitrag von Ralph »

Meine 1250 hat jetzt 550 km auf der Uhr (es fehlt einfach an der Zeit :( ).
Eben nachgesehen, keine Undichtigkeit gefunden.

Tritt das Problem nur bei den goldenen SÀtteln auf? Ich habe nÀmlich schwarze SÀttel.

Ich habe eben die "Billig-Version" in weiß bestellt, zum einen macht mir mein Lackierer fĂŒr weniger als den BMW-Aufpreis die Wunschfarbe drauf und zum anderen gefĂ€llt mir der Antriebsstrang in silber besser.

Und dann stellt sich gleich die Frage: Passen da die BREMBO auch drauf, da hÀtte ich noch zwei nagelneue im Regal liegen :up:
GrĂŒĂŸe und Grip auf allen RĂ€dern wĂŒnscht

Ralph

Egal wieviel RĂ€der das Ding hat, Hauptsache es macht Spaß!
Antworten